Mittwoch, 8. Juli 2015

Alles im Griff - mit dem selbstgenähten Utensilo fürs Auto

Die Sommerferien sind da! Juchuuuu! (Jedenfalls hier bei uns in NRW :-) ) Das Wetter ist auch pünktlich zu Ferienbeginn sommerlich heiß geworden und bald geht es auch endlich in den Urlaub. Da wir natürlich unseren Wohnwagen Theo mitnehmen, werden wir nicht irgendwohin fliegen, sondern ein paar Stündchen mit dem Auto und Theo hinten dran gen Süden fahren. (Mit Süden meine ich in diesem Fall Österreich und nicht Südfrankreich oder Spanien. Das wäre uns mit Theo dann doch zu weit.) Aber da Autofahrten für Kinder schon ab der ersten Ecke nach Abfahrt schier endlos lang sind ("Wann sind wir endlich da?") wollen sie gut geplant sein.


Die Bord-Ausstattung ist da nicht ganz unwichtig ;-) Deshalb habe ich meinen Mädels schon für den letzten Sommerurlaub zwei Utensilos genäht, die an den Rücklehnen von Fahrer- und Beifahrersitz befestigt werden können. So etwas ist einfach wahnsinnig praktisch! Die Kinder haben so ihre Trinkflaschen, Bücher, Sonnenbrillen, CD's, Stifte, Spiele und was man sonst so braucht griffbereit vor ihrer Nase hängen. Es fliegt nicht alles durch die Gegend und ich muss mich nicht ständig nach hinten umdrehen, um irgendwelche Dinge anzureichen. Netter Nebeneffekt: Die Rückseiten unserer Sitze sind vor den dreckigen Schuhen der Kinder geschützt :-)


Als Vorlage für die Utensilos habe ich ein ganz wundervolles eBook bei made by cataffo gefunden. Besonders was das Maßnehmen, die Materialien, Befestigungen und das Nähen der Taschen angeht, war das eBook sehr hilfreich. Die Aufteilung und Größen der Taschen konnte ich ganz nach meinen Vorstellungen anpassen.


Die Stoffe, die ich benutzt habe, hatte ich alle noch von der großen Wohnwagenrenovierung übrig. Deshalb kommen euch die Farben vielleicht ein bisschen bekannt vor. ;-) Eigentlich wird in der Anleitung Wachstuch empfohlen, was ja auch Sinn macht, weil es so schön abwischbar ist und dem Utensilo auch ein bisschen mehr Stabilität gibt, aber ich hatte ja noch die vielen anderen Stoffe... Also habe ich in mein Baumwollstoff-Utensilo eine dicke aufbügelbare Stabilisierung von Vlieseline zwischen der Vorderseite mit Taschen und der gepunkteten Rückseite eingearbeitet. Hält super! Und das, obwohl in der oberen runden Tasche oft volle Wasserflaschen stecken, die ja schon relativ schwer sind. Die Flaschentasche habe ich mir übrigens selber ausgedacht und auf den Umfang von handelsüblichen kleinen Wasserflaschen angepasst. Auch die Kindertrinkflaschen von SIGG passen super rein.


Befestigt werden die Utensilos ganz einfach mit Bändern und Klettverschlüssen. Die oberen beiden Bänder werden um die Kopfstützen gelegt und zusammengeklettet, die unseren beiden Bänder um die ganze Rückenlehne der vorderen Sitze. Ich habe dabei darauf geachtet, dass die Klettverschlüsse jeweils an der Seite der Türen sind, damit man einfach dran kommt. 


Nachdem wir die Utensilos nun also etwa ein Jahr in Gebrauch haben, kann ich nur sagen, dass sich der Aufwand gelohnt hat! Sie sind immer noch stabil und sehen trotz dreckiger Schuhe und klebriger Kinderhände noch super aus (die Fotos hier sind nämlich aktuell). Bereit, bald wieder mit vielen Fahrzeitverkürzern gefüllt zu werden. Habt ihr da vielleicht noch ein paar gute Tipps?

Kommentare:

  1. sehen super aus, ich werde für meine 3 Enkelkinder auch solche Utensilos nähen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke! :-) Das freut mich! Bei drei Utensilos wirst du ein Weilchen beschäftigt sein, aber die Arbeit lohnt sich auf jeden Fall! Viele Grüße, Julie

      Löschen
  2. Wow was für eine tolle Idee + Umsetzung!
    Da unser Urlaub noch aussteht möchte ich für unsere kleine Tochter genau so eines nähen...
    Wie hast du es gelöst dass die Flasche unten nicht "rausrutscht"?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! :-) Ich habe in den Flaschenhalter einen runden Boden eingenäht. Als Vorlage dafür habe ich mir das Prinzip von so einem genähten Brötchenkorb angeschaut. Hat super geklappt!!
      Viel Spaß beim Nähen! LG, Julie

      Löschen