Mittwoch, 10. September 2014

Bunte Farben und Fröhlichkeit - Wimpelkette selber nähen


Für das neue Kinderzimmer musste natürlich eine fröhliche, lange Wimpelkette in den Lieblingsfarben des Töchterchens her. Da ich ein großer Fan von Wimpelketten bin und sie auch für Anfänger leicht selber zu nähen sind, habe ich euch mal eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zusammengestellt. 

Ihr braucht:
Schrägband (so lang, wie die Wimpelkette werden soll)
Stoffe
Garn
1 Stück Pappe (ca. DIN A4)
Stift zum Anzeichnen der Wimpel
Stoffschere
Bügeleisen


Los geht's! 

1. Auf der Pappe zeichnet ihr euch am besten einen Wimpel als Schablone und Vorlage auf. Meine Wimpel haben immer ein Maß von 17 cm Breite und 20 cm Höhe.

2. Mithilfe der Schablone lassen sich die Wimpel ganz leicht auf die Stoffe übertragen. Für jeden Wimpel braucht ihr zwei Stoffstücke. Das kann zweimal der gleiche Stoff sein oder für vorne und hinten jeweils ein anderer. (In diesem Beispiel sind die Wimpel vorne und hinten aus dem gleichen Stoff.)


3. Wenn ihr alle Wimpel aufgemalt und ausgeschnitten habt, legt ihr pro Wimpel die beiden Stoffseiten rechts auf rechts übereinander (also die beiden schönen Seiten aufeinander) und näht sie an den beiden langen Seiten zusammen. Oben bleiben sie offen.


4. Bevor ihr die Wimpel wendet, schneidet ein bisschen Stoff von der Spitze ab, damit sich der Stoff dort später nicht so knubbelt. Achtung: Passt auf, dass ihr nicht in die Naht schneidet. :-)


5. Jetzt könnt ihr die Wimpel wenden, also von innen nach außen stülpen, damit die schöne Stoffseite außen ist. Die Spitze kann man z.B. mit einem Stift ein bisschen nach außen drücken, damit sie spitzer ist.



6. Wenn alle Wimpel gewendet sind, bügelt ihr am besten einmal über jeden Wimpel drüber. So bekommen sie eine schöne und stabile Form.


7. Jetzt kommt das Schrägband zum Einsatz. Faltet das Schrägband an der Falz zusammen und legt es mit dem Anfang unter den Nähmaschinenfuß. Je nachdem, wie viel Band ihr zum Befestigen der Wimpelkette am Anfang und Ende haben wollt, lasst ihr mehr oder weniger viel Platz, bis zum ersten Wimpel. Das Schrägband näht ihr aber von Beginn an zusammen bis zu der Stelle, an der euer erster Wimpel kommt. Legt den ersten Wimpel in die Falte des Schrägbands und näht über den Wimpel hinweg. Dann näht ihr das Schrägband weiter zusammen, bis ihr den nächsten Wimpel hineinschiebt. Je nach eurem Geschmack lasst ihr kleinere oder größere Abstände zwischen den Wimpeln. 


8. Nach dem letzten Wimpel nicht vergessen, das Schrägband bis zum Ende weiter zusammenzunähen. Fertig!


Meine Wimpelkette ist diesmal ganze sechs Meter lang geworden und hat 34 Wimpelchen. So hatte ich genügend Länge, um sie entlang der Wand und quer durch das Zimmer zu spannen. Der kleinen Maus gefällt sie sehr und ich hoffe, euch auch! :-)

Viel Spaß beim Nachnähen wünscht eure Julie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen